Fitnesstraining für Anfänger

Fit werden leicht gemacht

Möchtest auch du endlich deinen Körper formen, deinen Muskelaufbau starten oder deine Ausdauer optimieren? In diesem Blogbeitrag erfährst du, wie du Fitness für Anfänger sinnvoll gestalten und umsetzen kannst.

Fitness-Ziele definieren

Bevor du mit einem Workout oder einer anderen Sportart beginnst, solltest du deine Ziele klar definieren. Möchtest du Krafttraining ausüben, um deine Muskelaufbau zu fördern? Oder möchtest du mit Ausdauertraining an deiner Kondition arbeiten? Oder ist dein Ziel, dein Körpergewicht zu steigern oder zu reduzieren?

Darüber hinaus solltest du einen Zeitraum festsetzen, bis wann du diese Ziele erreicht haben möchtest. Hilfreich kann dabei die „SMARTE“-Regel sein, welche die Kriterien „Spezifisch, Messbar, Akzeptiert, Realistisch, Terminiert und Emotional“ festsetzt, um Ziele effektiver erreichen zu können.

Erst wenn du dir über deine Ziele im Klaren bist, kannst du ein sinnvolles Training mit den richtigen Trainingsplänen und der richtigen Intensität erstellen.

Fitnesstraining für Anfänger

Individuelle Workouts/ Kraftsport

Um deine Fitness-Ziele zu erreichen, kannst du dir einen Trainingsplan mit individuellen Übungen erstellen, womit du entweder ganzheitlich deinen ganzen Körper, aber auch gezielte Muskelgruppen (wie Bauch und Beine) trainieren kannst.

Für Einsteiger sind Trainingseinheiten, die kein weiteres Equipment benötigen, oftmals sinnvoll, da diese Grundübungen auch ohne Problem von zuhause aus durchgeführt werden können. Sie teilen zusätzlich die Gemeinsamkeit, dass sie oftmals mehrere Muskelpartien oder sogar den ganzen Körper trainieren können.

Ohne Fitnessstudio kannst du zum Beispiel folgende Übungen zuhause durchführen. Die genaue Ausführung der jeweiligen Übung kannst du dir unter anderem bei YouTube anschauen.

Rücken
  • Rudern an der Tischkante
  • Superman
Beine
  • Kniebeugen
  • Ausfallschritte
Brust
  • Liegestütz (klassisch, an der Wand, auf den Knien)
  • Bankdrücken mit Wasserflaschen
Bauch
  • Sit Ups
  • V Crunches
Arme
  • Bizeps Curls mit Wasserflaschen
  • Dips am Stuhl
Cardio / Ganzkörper
  • Jumping Jacks
  • Burpees

Mehr Aktivität im Alltag

Wenn du bisher keine sportlichen Aktivitäten betrieben hast, solltest du zunächst mit moderaten Belastungen beginnen, um deinen Körper an die Belastung durch den Sport zu gewöhnen.

Diese Grundlagen kannst du bereits einfach im Alltag zwischendurch aufbauen und verbrennst zusätzlich noch mehr Kalorien, wenn du diese Tipps verfolgst:

Treppen nehmen

Statt des Fahrstuhls kannst du hin und wieder einfach mal die Treppen nehmen. Das verbrennt nicht nur zusätzliche Kalorien, sondern trainiert auch gleichzeitig deine Po- und Beinmuskulatur.

Ein paar Stationen früher aussteigen

Wenn du mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs bist, kannst du deine Bewegung im Alltag erhöhen, indem du eine Haltestelle früher aussteigst und den restlichen Weg zu Fuß gehst. Dadurch verbrennst du nicht nur mehr Kalorien, sondern bekommst auch einen frischen Kopf!

Rad oder zu Fuß statt Auto

Und wenn du noch mehr Bewegung möchtest, kannst du statt des Autos auch einfach das Fahrrad nehmen oder Besorgungen zu Fuß erledigen. Du siehst, es kann so einfach sein, auch im Alltag aktiv zu sein.

Weitere Sportarten

Natürlich müssen es auch keine klassischen Fitness Workouts sein, um deine Fitness und deine Gesundheit zu optimieren. Auch mit vielen anderen Sportarten wie Joggen, Fußball oder Klettern kannst du deinem Körper, deinem Herz-Kreislauf-System und deinem Geist etwas Gutes tun.

Wichtig ist nur, dass du Spaß an der Aktivität hast und dir vorstellen kannst, diese langfristig zu verfolgen.

Ernährung

Um die bestmöglichen Erfolge und die bestmögliche Leistung mit deinem Fitness Training zu erzielen, ist es ratsam, auch die Ernährung auf deine Ziele abzustimmen.

Grundsätzlich ist es sinnvoll, etwa 1,5 Gramm Protein pro kg Körpergewicht zu essen, um den Muskelaufbau bestmöglich zu unterstützen und eine lange Sättigung zu erhalten. Zusätzlich sollte deine Ernährung natürlich viel Obst und Gemüse sowie gesunde Kohlenhydrate und Fette beinhalten.

Zur Routine mit der richtigen Kombination

Wenn du verschiedene Sport-Übungen aus den Bereichen Kraft, Cardio und Flexibilität in deinen Trainingsplan einbaust, deckst du alle relevanten Teilbereiche ab, die in einem Training beinhaltet sein sollten.

Zudem solltest du darauf achten, nicht zu viele Trainingstage in der Woche einzuplanen, damit deine Muskeln Zeit haben, sich zu regenerieren und zu wachsen, denn das Muskelwachstum findet nicht im Workout, sondern in der Regenerationsphase statt. Mit einem Trainingspensum von 2-4 Tagen pro Wochen bist du besonders als Einsteiger gut aufgestellt. Wenn deine Fortschritte stagnieren, kannst du dann in die genauere Planung deines Trainings gehen.

Starte jetzt dein Fitness Training mit mir

Doch auch mit den vielen Tipps, die man im Internet findet, kann unter Umständen nicht jeder etwas anfangen. Auch die zahlreichen Geräte im Fitness Studio, der richtige Umgang mit Krankheiten oder fehlende Geduld und Motivation können Hürden auf deinem Weg sein. Genau bei diesen Hürden und noch vielen mehr steht dir ein Personal Trainer mit Rat zur Seite.

Möchtest du endlich richtig durchstarten, keine Zeit mehr verlieren und mit einem genauen Plan an dein Ziel kommen? Dann bist du bei mir genau richtig.

Gemeinsam können wir es anpacken. Ob Trainingspläne für Trainingseinsteiger, Möglichkeiten, die Ernährung umzustellen oder eine Personal Trainingseinheit in einem Fitness Studio, im Park oder bei dir zuhause – ich gehe gemeinsam mit dir diesen Weg und habe dein Ziel im Blick!

Dein Kontakt per E-Mail Adresse oder Kontaktformular zu mir

Hast du noch eine Frage oder benötigst mehr Informationen? Dann zögere nicht und kontaktiere mich gerne unverbindlich. Ich freue mich auf dich!

Copyright © 2023 Vivian Albert